Fenster sichern ohne Schrauben und Bohren

Katzennetz am Fenster ohne Bohren befestigen

Katzennetz Fenster
Ein Fenster mit einem Katzennetz zu sichern ist nicht schwer.

Fenster können mit Katzennetzen wunderbar einfach vernetzt werden. Ein klarer Vorteil ist natürlich, dass die Absicherung schneller und günstiger als die eines Balkones oder einer Loggia ist und trotzdem deine Katze ganz viele frische Luft und Naturgeräusche genießen kann.

Heute möchte ich euch daher eine Möglichkeit vorstellen, eure Fenster ohne zu Bohren oder zu Schrauben abzusichern. Dazu baut ihr einen Rahmen, an dem das Katzennetz befestigt wird. Diese Variante ist jederzeit reversibel und nach dem einfachen Rausnehmen eures selbstgebauten Rahmens habt ihr wieder ein ganz normales, unbeschädigtes Fenster.

Materialliste:
  • 4 Holzleisten, die man sich im Baumarkt auf die benötigen Maße zusägen lassen kann.
  • 4 Flachwinkel (eckig)
  • 4 Winkel
  • Elektro- oder Holztacker
  • Kabelbinder
  • Schrauben und Schraubendreher oder Akkuschrauber
  • evtl. Holzlack
  • natürlich das Katzennetz nicht vergessen 🙂

Bau des Rahmens für das Katzennetz

1. Schritt
Das Fenster, in das der mobile Rahmen gesetzt werden soll, muss ausgemessen werden und die Latten dementsprechend zugesägt werden. Der Rahmen wird aus den Latten gebaut und mit den Flachwinkeln zusammengeschraubt.

Wenn du möchtest kannst du den Rahmen noch mit Holzlack wetterfest machen, was aber nicht unbedingt sein muss.

2. Schritt
Auf den entstandenen Holzrahmen tackert man anschließend das passend zugeschnittene Katzennetz. Für noch mehr Haltbarkeit kann man noch zusätzlich Kabelbinder befestigen, die einfach um Holz und Katzennetz gebunden werden.

Befestigung Katzennetz am Fenster

3. Schritt:
Jetzt kommen die benötigten Winkel ins Spiel. Zunächst wird der Rahmen schräg durch das geöffnete Fenster geführt und geschaut, ob der Rahmen auch passt (hoffentlich ;P). Die Löcher für die Winkel werden angezeichnet. Der Rahmen wieder entfernt und die Löcher vorgebohrt.

4. Schritt:
Und schon geht es an den letzten Schritt. Die Winkel werden im Innenrahmen zunächst nur locker in das Holz geschraubt, so dass sie sich noch gut bewegen lassen.
Der Rahmen wird wieder durch das Fenster geführt und die lockeren Winkel werden in die richtige Position gebracht und festgeschraubt. Dadurch ziehen sie den Rahmen ganz fest ans Fenster ran, es wird sehr stabil und man braucht noch nicht einmal zu bohren.

Das war es auch schon 🙂

Diese Variante ist nicht nur schnell, günstig & effektiv – sie kann auch jederzeit ganz leicht wieder entfernt werden. Der Preis ist dabei unschlagbar – außer dem Katzennetz sind mit nur sehr geringen Materialkosten von unter 10€ zu rechnen.

Hier und da kann diese Anleitung natürlich etwas abgewandelt werden, je nach euren eigenen Vorstellungen und Wünschen.

Einzelne Abänderungsvorschläge:

1. Das Material zur Absicherung: Statt einem Katzennetz könnt ihr Kanichendraht oder auch Kükendraht nehmen. Oder aber ihr ergänzt euer Katzennetz und befestigt dahinter noch ein Fliegennetz.
So habt ihr vorne die Sicherheit eines Katzennetzes und hinten den zusätzlichen Komfort, dass keine lästigen Insekten in euer Zimmer gelangen können. Bitte verwendet aber nicht nur ein Fliegengitter alleine (insbesondere die günstigen, instabilen Gitter). Dies ist zu unsicher für deine Katzen und zusätzlich auch noch Geldverschwendung, weil sie schnell kaputtgehen, wenn deine Katzen sich dranhängen. Für manche Katzen reicht eventuell ein stabiles Fliegengitter (aus Fiberglasgewebe usw.), z.B. dieses hier.

2. Das Material für den Rahmen: Ihr könntet auch statt einen Holz-, z.B. einen Metallrahmen bauen. Das steht euch natürlich frei. Am günstigsten und im meisten Falle am einfachsten geht es aber mit einem Holzrahmen.

3. Befestigungsmaterial: Statt Tackernadeln und Kabelbindern könntet ihr z.B. auch Krampen ins Holz einschlagen.

4. Reversionsmöglichkeit: Anstelle von den angebrachten Winkeln, die sich zur Seite schieben lassen, könntet ihr auch einen Riegel an eurem Rahmen befestigen. Das ist natürlich eine noch schönere Möglichkeit.

Falls ihr kein normales Fenster vernetzten wollt, sondern ein Dachfenster, helfe ich euch mit meinem nächsten Beitrag weiter.

Ein Gedanke zu „Fenster sichern ohne Schrauben und Bohren

  1. Hallo, das sind alles super Anleitungen. Leider fehlt es an einer Bebilderung. Ich kann das teilweise nicht recht nachvollziehen.
    Vielleicht habe ich sie auch nicht gefunden.

    Schöne Grüße,

    Stefan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.