Katzennetz – Wichtige Infos, Vergleiche & Empfehlungen

Lieber Katzenfreund,

wenn du für deine Katzen einen schönen Platz an der Sonne einrichten willst - sei es auf dem Balkon, der Terrasse oder auch der Loggia - findest du hier die passenden Informationen & Angebote zu Katzennetzen. Mit einem Katzennetz ist deine Katze rundum geschützt, wenn sie sich zu einem kleinen Abenteuer nach draußen wagt.
Katzennetze sichern Balkone und Terrassen ab.
Mit einem Katzennetz kann deine Katze sicher nach draußen.

Für was brauche ich eigentlich ein Katzennetz?

Katzen sind Jagdtiere und stöbern liebend gerne durch die Natur und gehen auf Streifzüge. Gerne würden wohl die meisten Katzenhalter ihren Katzen diese Freiheit gönnen, aber leider sprechen in der heutigen modernen Zeit oftmals viele Gründe gegen den Freigang der Katze. Wenn man nicht gerade auf dem Land in einer verkehrs- und jagdarmen Gegend wohnt, können Gefahren wie Autoverkehr, Jäger oder Tierquäler schnell zum Verhängnis werden. Aber auch banalere Dinge können schnell gefährlich werden, wie z.B. Revierkämpfe, Unachtsamkeiten der Katze (z.B. läuft sie in einen Keller, der dann tagelang nicht mehr geöffnet wird), allgemeine Verletzungen/Krankheiten oder gerade bei Rassekatzen besteht immer wieder die Angst, dass sie „mitgenommen werden“.

Diese Liste von Gefahren für Katzen im Freigang ist lang und noch erweiterbar. Deshalb leben viele Katzen in Deutschland oder in anderen Ländern in der Wohnung, wo ihnen nicht so viele dieser Gefahren drohen. Um aber einen Kompromiss zu finden und auch Wohnungskatzen ein bißchen der „großen Freiheit“ zu ermöglichen, ist es schön, wenn sie die Möglichkeit haben, z.B. Balkone, Loggien, Terrassen oder auch Gärten für ihre Streifzüge zu nutzen.

Gefahren Freigang Katze
Der Freigang einer Katze birgt auch viele Gefahren.

Ohne Absicherung kann aber auch solch ein begrenzter Freilauf  sehr gefährlich werden. Selbst die vorsichtigste Katze wird wohl für einen Moment alles vergessen, wenn sie an einem Baum einen Vogel entdeckt und diesem nachjagen möchte. Damit ein dadurch verbundener Sturz erst gar nicht für die Katze möglich ist, sollte man unbedingt alles katzensicher machen – was sich am besten mit einem Katzennetz realisiert.

Welche Arten von Katzennetzen gibt es?

Die Auswahl an Katzennetzen ist zwar nicht riesig groß, aber doch gibt es ein paar Unterschiede, die je nach benötigtem Bedarf wichtig sind.

1. Unterschiedliche Farben: Hauptsächlich Geschmackssache, aber auch hier gibt es Vor- und Nachteile.

2. Unterschiedliche Maschenweiten: Die Größe der Maschen variiert meist zwischen 2 und 5 cm.

3. Unterschiedliche Stabilität:

  • Drahtverstärkte Netze, die besonders robust sind und somit auch für aktive Katzen geeignet sind.
  • Normale bzw. reißfeste Katzennetze, die keine Drahtverstärkung besitzen. Für nicht besonders agile Katzen sind sie jedoch meistens ausreichend.
  • Transparente Katzenschutznetze, die nicht drahtverstärkt sind und auch nur eine geringe Garnstärke haben. Deshalb sind sie nicht für kletterfreudige Katzen geeignet.

Neben diesen Kriterien solltest du noch darauf achten, ob das Katzennetz vom Hersteller als uv-beständig und reißfest deklariert ist, um möglichst lange etwas von deinem Katzennetz zu haben.

Um dir einen genauen Überblick über verschiedene Katzennetze zu machen und damit besser entscheiden zu können, welches für dich das richtige ist, kannst du in der untenstehenden Vergleichstabelle mehrere Netze direkt miteinander vergleichen.
Außerdem habe ich noch zusätzlich Katzenklappen bewertet, damit du, wenn du schon dabei bist deinen Balkon katzensicher zu machen, dieser für deine Katzen auch jederzeit erreichbar ist und du nicht als Türöffner fungieren musst.

Katzennetze im Vergleich Katzenklappen Vergleich

Wie befestige ich das Katzennetz?

Damit auch wirklich alles sicher ist und deine Katze nicht ausbrechen kann, ist vor allem die Montage des Katzennetzes maßgebend.

Katzennetz Balkon
Ein schöner Ausblick für dich und deine Katzen.
Schritt 1: Das richtige Katzennetz auswählen

Bei der Auswahl eines Katzennetzes ist neben Kriterien wie Reißfestigkeit oder UV-Beständigkeit die Maschengröße am wichtigsten, damit dein Stubentiger nicht durch das Netz entwischen kann.

  • Für junge, schlanke und aktive Katzen gilt: Maschenweite von 2-4 cm
  • Eher kräftige, ältere und unaktivere Katzen benötigen meist nur eine Weite von 5 cm

Wenn du bei der Wahl des Katzennetzes nicht nur an deine Katzen denkst, sondern z.B. auch an fliegende Naturbewohner, ist hierfür ebenso die Maschenweite wichtig. In diesem weiterführendem Artikel kannst du dich darüber informieren.

Schritt 2: Die Montage des Katzennetzes

Die jeweilige Montageart hängt im Wesentlichen von der Art der zu sichernden Fläche, sowie vom Montagesystem ab.

Grundsätzlich ist aber zu beachten, dass das Netz immer bis zum äußersten Rand des Balkons oder der Loggia reichen muss. Man sollte nie die Erkundungsfreude von Katzen unterschätzen. Die Befestigung an den Rändern sollte also sehr sorgfältig vorgenommen werden.

Wenn dein Balkon mit einem Gitter umrandet ist, sollte das Katzennetz auf alle Fälle bis zur unteren Kante des Bodens reichen und zusätzlich beschwert werden, das ist z.B. mit einer Holz- oder Metallleiste möglich.

Damit auch nach oben hin alles sicher ist, muss das Katzennetz bis zur Decke oder dem Balkon darüber reichen. Bei freistehenden Balkonen, Loggien oder Terrassen bietet es sich an, ein weiteres Netz über dem Balkon zu befestigen – oder du verwendest abgewinkelte Teleskopstangen, die das Überklettern deiner Katze erschweren bzw. unmöglich machen.

Wenn dir dieser allgemeine Ausblick nicht reicht, habe ich Montageanleitungen geschrieben, die detailreicher sind. Du findest welche zu Balkonen, Loggien, Fenstern & Türen.

Katzennetz Balkon
Katzennetz Loggia
Katzennetz Fenster
Katzennetz Balkontür

Zubehör für das Katzennetz

Damit bei der Montage dann auch wirklich nichts fehlt, gibt es noch das ein oder andere Zubehör, das dir beim Katzennetz anbringen weiterhilft.